• mural

Integration in Zusammenarbeit mit den Gemeinden

Ort: 

Zipolite, Oaxaca, Mexiko

Partnerorganisation: Piña Palmera ist eine NGO, die seit 1984 Themen rund um körperliche und geistige Behinderungen der ländlichen Bevölkerung im Bundesstaat Oaxaca angeht und sich für die Bedürfnisse und Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen einsetzt.

ProjektbeschriebMenschen mit Behinderungen sollen – so unabhängig wie möglich – in ihrer gewohnten Umgebung leben können und vom eigenen Umfeld betreut werden. Mit dieser Grundidee werden in abgelegenen Gemeinden u.a. Lehrkräfte, Familien, Behörden und (Mit)Schüler vor Ort angeleitet und zu lokalen Förderern.  Einmal geschult, sollten sie als Trainer von Personen fungieren können, die eine Behinderung aufweisen. So ist es möglich, sich nahezu der gesamten behinderten Bevölkerung anzunehmen. Auch können die Rehabilitationskosten reduziert werden, da die Mehrheit der Förderer ehrenamtlich arbeitet und die Rehabilitation und Integration als gemeinschaftliche Verantwortung akzeptiert wird.

Beitrag apia: apia unterstützt Piña Palmera mit einem Beitrag von CHF 13’000 in der Umsetzung dieser Aktivitäten.

Projektverantwortliche: Louis Gschwend

Jetzt spenden!