Louis Gschwend

Projekte Mexiko

Ich bin ein pensionierter Primarlehrer aus der Ostschweiz. Aufgewachsen am oberen Zürichsee, unterrichtete ich einige Jahre in Oberuzwil und Herisau, bevor ich mich entschied, an der Schweizerschule Mexiko neue Erfahrungen in einer mir unvertrauten Welt zu suchen. Das Abenteuer entwickelte sich im Lauf der Zeit zu einem gewichtigen, 30 Jahre dauernden Lebensabschnitt. Ich gründete zusammen mit Patricia, einer Mexikanerin, eine Familie mit zwei Kindern und blieb letztlich über meine Pensionierung hinaus in diesem faszinierenden Land. Als meine Frau vor einigen Jahren einem Krebsleiden erlag, entschloss ich mich, es meinen Kindern gleichzutun und in die Schweiz umzusiedeln.

Seit einem Jahr lebe ich in der Stadt St. Gallen. Obwohl ich mittlerweile hier angekommen bin, bleibt Mexiko natürlich ein Teil meines Lebens. Als mich René und Mirjam anfragten, ob ich mich bei apia engagieren möchte, verstand ich das auch als Gelegenheit, dem Land etwas zurückzugeben. Für mich ist besonders wichtig, dass ich mich für Kinder und Jugendliche einsetzen kann, die - im Gegensatz zu den meisten meiner Schüler - mit ungünstigen Voraussetzungen ins Leben gestartet sind.